[BU] Lehmbaupraxis Klassische Techniken

Baustoff Lehm, Ausfachungstechniken und Leichtlehm-Innendämmung
Lehmbaupraxis. Innendämmung mit Stroh
Kurzer Anrisstext

Der Kurs führt sie in gebräuchliche Anwendungen des Lehmbaus insbesondere in der Denkmalpflege und Sanierung ein. Zudem geht es um den Erhalt und die Reparatur von Bauteilen und die Wiederverwendung von Baustoffen. Ausgehend vom Fachwerkhaus lernen sie traditionelle Lehmbautechniken kennen.

Ausführliche Beschreibung

Der Baustoff Lehm ist seit seiner Wiederentdeckung durch die „Ökobewegung“ in den 1980er Jahren von außen in das Innere der Häuser gewandert. Ging es anfangs um einen Pelz aus ökologischen Dämmstoffen, treibt uns heute auch die Sorge um ein gutes Raumklima um. Ökologisches Bauen erfreut sich immer größerer Beliebtheit, schließlich ist es nachhaltig und wohngesund. In diesem Kurs bekommen Sie Grundkenntnisse zum ökologischen Bauen und erhalten einen Eindruck von der aktuellen Entwicklungen bei Lehmbauprodukten.

Ausgehend vom Fachwerkhaus lernen sie traditionelle Lehmbautechniken kennen: Ausfachungen mit Strohlehmbewurf auf Weidengeflecht, mit Lehmwickeln und Lehmsteinen sowie das Erstellen einer Vorsatzschale aus Leichtlehm, um die Wärmedämmung im Zuge von Sanierungen zu erhöhen.

Es geht um mögliche Anwendungen in der Denkmalpflege und Sanierung, um den Erhalt und die Reparatur von Bauteilen und die Wiederverwendung von Baustoffen. Sie werden u.a. auch Mischungen aus Gruben- oder Baulehm und Zuschlagstoffen selbst herstellen.

Praktische Erfahrungen mit dem Baustoff Lehm in der Werkstatt werden ergänzt durch eine Führung im Lehmmuseum Gnevsdorf.

Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten zu:

  • Der Baustoff Lehm und seine Eigenschaften
  • Lehmaufbereitung und Herstellung von Mischungen mit unterschiedlichen Zuschlagstoffen für verschiedene Lehmbaustoffe und -techniken
  • Herstellung handgepatzter Steine und Lehmbrote
  • Einführung zur Bauweise des Fachwerkhauses und Möglichkeiten der Sanierung
  • Ausführung traditioneller Ausfachungstechniken
  • Ausführung einer Leichtlehminnendämmung
  • Reparatur, Rückbau und Wiederverwendung
  • Einrichtung und Organisation der Baustelle

Anspruchsniveau: 1 gemäß DQR

Dozentin: Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze, Berlin/Bremen

Kursdauer: 22 Stunden

Kursgröße: 12 Personen

Kurskosten: 540€, zzgl. 144€ Verpflegung (Preise inkl. 19% MwSt.). Frühbucherrabatt bis 23. April 2024

Literaturempfehlung: Fromme, I., Herz, U.: Lehm- und Kalkputze. OekoBuch, 5. Auflage 2021

Unterkunft: Die Unterkunft ist nicht im Preis inbegriffen. Eine Unterkunft vor Ort können Sie zum Beispiel im Wangeliner Garten buchen. Auch die Touristeninformation Plau am See kann Ihnen Unterkünfte vermitteln.

Bildungsprämie:  Leider gibt es keine Bildungsprämien-Gutscheine mehr. Wir empfehlen, die kostenlose Hotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zu kontaktieren. Dort berät man Sie zu bundesweiten und landesspezifische Förderungsmöglichkeiten.

Alternativ bietet die Stiftung Warentest eine Übersicht über Förderungsmöglichkeiten von Bildungsmaßnahmen.

Bildungsurlaub: Die Veranstaltung ist als Bildungsurlaub in Berlin und Brandenburg anerkannt und damit in der Regel auch in Hessen und im Saarland. Für weitere Bundesländer kann Bildungsurlaub mit einem Vorlauf von 12 Wochen beantragt werden. Sprechen Sie uns an!

Die Anmeldung ist mit dem orangefarbener Anmelde-Knopf auf der rechten Seite möglich.

Wir empfehlen Ihnen, den im Anschluss stattfindenden Kurs "Einführung Lehmputze – Materialien, Anwendungsbereiche und Putztechniken" mit zu buchen. Die beiden Kurse sind bestens aufeinander abgestimmt und geben zusammen einen sehr guten Eindruck in das Arbeit mit Lehm.