Erde, Feuer & Brot - Lehmbackofenbau, auch für Familien!

Lehmofenbauen leicht gemacht!
Zusammenfassung

Das Backen in holzbefeuerten Lehmöfen hat eine uralte Tradition. Bis heute erfreut sich das Erlebnis des gemeinsamen Backens großer Beliebtheit. Ein Holzbackofen im Garten verkörpert geradezu gemeinsame Pizza-Abende mit Freunden und Familie oder den Traum von selbstgebackenem Brot und leckerem Kuchen.

Ausführliche Beschreibung

Sie erlernen in einer theoretischen Einführung die Grundlagen zur Konstruktion, Planung und Organisation des Baus und bauen unter fachlicher Anleitung einen Backofen.

Dabei werden sie mit den klassischen Materialien des Ofenbaus, wie Schamotte und Lehm vertraut und erlernen folgende Arbeitsschritte:

  • Mauern der Grundplatte mit Lehmmörtel
  • Bau einer Ofenkuppel aus Geflecht mit Strohlehmbewurf und eines Rauchabzugs
  • Bau einer Ofentür
  • Isolieren der Backfläche und der Ofenkuppel
  • Verputzen mit Lehmputz.

Theorie und Praxis sind bei diesem Seminar eng verzahnt. Parallel zum Bau bieten wir ergänzende kreative Experimente mit dem Baustoff Lehm an, um schnell das ‘richtige Gefühl’ zu bekommen. Zudem werden weitere Backöfen auf dem Gelände vorgestellt, und deren unterschiedliche Formen und Bauweisen erläutert.

Zum Ende wird der Ofen vorsichtig angeheizt und Sie können Feines aus einem bestehenden (bereits getrockneten) Lehmofen genießen.

Dozentin: Paul Müller, Ofenbauer, Gilching
Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze, Berlin/Bremen

Kursdauer: 36 Stunden

Kursgröße: 6 Personen plus Kinder

Unterkunft: Die Unterkunft ist nicht im Preis inbegriffen. Eine Unterkunft vor Ort können Sie zum Beispiel im Wangeliner Garten buchen. Auch die Touristeninformation Plau am See kann Ihnen Unterkünfte vermitteln.

Bildungsprämie: Ab Juli 2022 ist die Bildungsprämie nicht mehr erhältlich.

Eine Übersicht über Förderungsmöglichkeiten von Bildungsmaßnahmen bietet die Stiftung Warentest. Alternativ empfehlen wir die kostenlose Hotline des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dort berät man Sie zu bundesweiten und landesspezifische Förderungsmöglichkeiten.

Bildungsurlaub: Der Kurs ist als Bildungsurlaub in Berlin und Brandenburg anerkannt und in Hamburg beantragt.

Anmeldung: Hier entlang bitte!