Lehmmuseum Gnevsdorf
Steinstraße 64 a
19395 Gnevsdorf
Standort
In Gnevsdorf, einem mecklenburgischen Dorf an der
Lehm+Backsteinstraße, südlich des Plauer Sees, findet man in einer
denkmalgeschützten Feldsteinscheune das Lehmmuseum.


Inhalt

Deutschland erstes und einziges Lehmmuseum präsentiert dort
den Bodenschatz Lehm und seine Entstehungsgeschichte,
die Nutzung und Verwendung des Lehms in der Tierwelt,
Lehm als Baustoff mit Prüfgeräten und typischen Werkzeugen,
historische Lehmbautechniken und den modernen Lehmbau.
Die Sammlung enthält historische Lehmbauteile,
Dokumente aus der jüngeren Lehmbaugeschichte,
wie der Lehmbauschule in Güstrow, die 1949 gegründet wurde.
Modelle zeigen Varianten gedämmter Lehmbau-Wandaufbauten,
die den heutigen Anforderungen an Energieeinsparung und
Behaglichkeit gerecht werden.
Musterflächen präsentieren die vielfältigen Möglichkeiten
Lehmoberflächen zu gestalten.
1999 errichtet, ist das Lehmmuseum Gnevsdorf Teil der
Regionalentwicklung der Region am Plauer See.
Der FAL e.V. hat den Lehmbau in der Region wieder zum Leben erweckt:
für liebevoll sanierte alte Lehmbauten neue Nutzungen gefunden und
moderne Lehmbauten errichtet.

Jährlich zeigt das Lehmmuseum 2 Sonderausstellungen.
Themen sind der Erhalt historischer Pisébauten in Südfrankreich,
ländliche Lehmbauten in Westpolen, Lehmbauten im Himalaja,
oder auch Lehm und Fachwerksanierung, um einige zu nennen.


Bildung zur Nachhaltigkeit

Das Lehmmuseum Gnevsdorf versteht seinen Bildungsauftrag im
Sinne der Agenda 21. Kinder und Jugendliche lernen spielerisch
Lehm als Naturbaustoff kennen. Fachführungen und ein umfangreiches Begleitprogramm informieren zu den Themen der Ausstellungen
und bieten Raum für Diskussion und Austausch für Fachleute und Lehmbauinteressierte aus dem europäischen In- und Ausland.
Auch Gruppen von Jugendlichen aus Fach- und Berufschulen finden zunehmend den Weg in das Museum, um sich über den Baustoff Lehm
und zukünftige Bildungsmöglichkeiten zu informieren.


Förderkreis Lehmmuseum Gnevsdorf e.V.

Im Förderkreis Lehmmuseum Gnevsdorf finden sich dem Museum
besonders verbundene Menschen zusammen:
er bildet einen Kreis wichtiger Multiplikatorinnen und Multiplikatoren,
Anregerinnen und Anreger und Beraterinnen und Berater.
Der Verein wurde 2007 gegründet.
Der Förderkreis Lehmmuseum Gnevsdorf e.V. unterstützt die
Museumsarbeit ideell und materiell.
Jedes Mitglied kann die Arbeit des Museums und seinen Bildungsauftrag
zum nachhaltigen Bauen wirkungsvoll fördern und mit Herz
und freundschaftlicher Verbundenheit begleiten.

Werden Sie Mitglied im Förderkreis Lehmmuseum Gnevsdorf e.V.


Satzung zum download

Mitgliedsantrag zum download


Flyer Förderverein Lehmmuseum zum download


Förderkreis Lehmmuseum Gnevsdorf e.V.
Am Bahnhof 2
19395 Ganzlin
Tel: 030 41716601
herz@earthbuilding.eu

„Bist Du denn ein Magier.“
„Nein“ hatte er gesagt
„Ich bin ein Gefangener
der Vernunft,
mit beiden Füßen tief im
Lehm, den die
Magie ausmacht.“ 

Gespräch Blanche mit Charcot.
Blanche war das Medium von
Prof. Charcot, Freuds Lehrer.
 
 
Lehmmuseum Gnevsdorf
Steinstraße 64 a
19395 Gnevsdorf
Tel.: 038737 - 33830 oder 20207
www.fal-ev.de
Geöffnet: 1. Mai bis 30. Sept.
Di - So 10.00 bis 18.00 Uhr
oder auf Anfrage
Eintritt 3 EUR
 
 

Links:

www.fal-ev.de

www.wunderfeld.de


Vereinsmitglieder


www.dachverband-lehm.de

www.lehmbaukontor.de